Karnies

Karnies
Kar|nies 〈n. 11S-förmiges Profil eines Gesimses od. Sockels, Verbindung von Hohlkehle u. Stab; Sy Glockenleiste [<frz. corniche, ital. cornice „Gesims, Kranzleiste“ <lat. coronis <grch. koronis „gewundener Strich, Schnörkel“]

* * *

Karnies
 
[spanisch cornisa, von griechisch korōnís »das Gekrümmte«\] das, -es/-e, Glockenleiste, Baukunst: Profil mit s-förmiger Kontur, bestehend aus Wulst und Kehle; Teil eines Gesimses oder Rahmens. Man unterscheidet steigendes und fallendes Karnies, je nachdem, ob der obere Teil konkav und der untere konvex ist oder umgekehrt.
 

* * *

Kar|nies, das; -es, -e [aus dem Roman., span. cornisa < ital. cornice < lat. coronis < griech. korōnís, ↑Koronis] (Archit.): Leiste od. Gesims mit s-förmigem Querschnitt.

Universal-Lexikon. 2012.

Игры ⚽ Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karnīes — (franz. corniche), zusammenfassender, handwerksmäßiger Ausdruck für die doppelt gekrümmten architektonischen Glieder, deren Profile in der griechischen Antike freihändig gezeichnet sind, während sie in den übrigen Baustilen, insbes. in der Gotik …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karnies — oder Welle, eine der wichtigsten Detailformen der Bekrönung in der Architektur. Man kann sich diese Form entstanden denken aus einer Reihung von nebeneinander angeordneten Blättern, die unbelastet erscheinen und sich bloß durch ihre eigne Schwere …   Lexikon der gesamten Technik

  • Karnies — Karnies, 1) architektonisches Glied, welches aus einem convexen u. einem concaven Zirkelbogen, welche, in Form eines S, in einander verfließen, jedoch auch aus beliebigen flachen od. erhabenen Curven besteht u. meist als oberstes Glied ganzer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karnies — Karnies, s förmig gekrümmtes, leistenartiges Bauglied, als Krönung des Hauptgesimses, der Verdachung etc. oder als Fuß oder Sockelglied [Abb. 900] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Karnies — Karnies, in der Baukunst die 3. Abtheilung einer Säule; bei andern Bau werken eine gewundene Verzierung, ein liegendes S …   Herders Conversations-Lexikon

  • Karnies — Karniesprofil Das Karnies (itl. cornice „Fries” oder „Rahmen”) ist ein Schmuckelement in der Architektur. Es wird auch als Glockenleiste bezeichnet und besitzt eine konkav konvexe (sprich s förmige) Profilform. Der konvexe Teil wird als Stab, der …   Deutsch Wikipedia

  • Karnies — Kar|nies 〈n.; Gen.: es, Pl.: e; Arch.〉 Gesims od. Sockel mit s förmigem Profil, Verbindung von Hohlkehle u. Stab, Glockenleiste [Etym.: <frz. corniche, ital. cornice »Gesims, Kranzleiste« <lat. coronis »gewundener Strich, Schnörkel«… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Karnies — Kar|nies das; es, e <über gleichbed. span. cornisa, it. cornice aus lat. coronis »Schlussschnörkel«, dies aus gr. korōnís »Schluss(stein)«, eigtl. »gekrümmt«> Kranzleiste od. Gesims mit s förmigem Querschnitt (Archit.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Karnies — Kar|nies, das; es, e <romanisch> (Architektur Leiste oder Gesims mit s förmigem Querschnitt) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verkehrter Karnies — Verkehrter Karnies, architektonisches Glied, welches, im Gegensatz zu dem aufrechten Karnies, oben Anlauf, unten Ablauf hat od. oben convex, unten concav ist. Er dient gewöhnlich als tragendes Glied, während der aufrechte Karnies bekrönt …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”